Juniorinnen U23 1

Training

Montag 18:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag 18:30 bis 20:00 Uhr

v.l.n.r: Daria, Muriel, Joy, Melanie, Larissa, Chiara, Stefanie, Zoë
Fanky (Trainer), Luana, Sina, Soraya, Giulia, Flavia, Ilenia, Angela, Lara, Stefu (Trainer)
es fehlt: Marina
Marina Alves Aussen
Ilenia Fraietta Dia
Luana Fraietta Pass
Joy Geissbühler Mitte
Angela Gyger Pass
Soraya Imhof Dia
Daria Kiener Aussen
Melanie Kobel Mitte
Zoë Oetterli Mitte
Stefanie Röthlisberger Mitte
Sina Schmid Aussen
Lara Tommasi Aussen
Muriel Truninger Mitte
Giulia Waldburger Libera
Flavia Zehr Libera
Larissa Zehr Dia

Berichte Saison 2018/2019

Montag, 15. April 2019

Match-Bericht U23 1

Berner Kantonalcup-Finalspiel

Mir si aui ganz motiviert aber o ufgregt uf Bärn a Cupfinal. Wo mir id haue si cho heimer gstuunt wie gross dsd Haue dert isch gsi.

Heit Spass u kämpfet heinis Stefu u Fanky vorem erste Satz no gseit. Im erste Satz heimir chönne Druck mache u hammer punkte. Üsi gegner si chli nervös worde u so hei mir dr erst Satz zu 20 chönne gwinne.

Bim zwöite Satz heimer nachemne chline töif am Afang no guet chönne ufhole. Es isch es chopf a chopf renne gsi aber schlussendlech het Münchebuchsi dr Satz zu 23 gwunne.

Im dritte Satz heimir nomau aues gä, dsmer no e Satz chöi hole aber dür eigefähler und guete Smashs vo de Gägner hets leider ni klappet.

Im letzte Satz isch d Ufregig wägde verlornige Sätz da gsi, aber trotzdem simer no mtoviert gsi. D stimmig isch dür di super aafüerig da gsi u so simer guet i Satz gstartet. Paar hänger hets gä u schlussendlech het Münchebuchsee no dr letzt satz ghout. Für üs isches aber e super erfahrig gsi u mir hei aui spass gha ufem Feld, hei kämpft u guet gspiut!

Nachem Match simer no z letzt mau aus Team ga bowle u fein ga ässe. 

Mir hei e gueti Saison gha, hei aui nöii erfahrige gsammlet und hei efach es super team!

- Zoë Ötterli

Dienstag, 02. April 2019

Team-Berichte Saison 2018/2019

Ds U23 1 Team isch di Saison neu zämegwürflet worde. Es het es paar gha wo scho derbi si gsy aber ou anderi wo neu si derzue cho. Am Afang isch aues no chly vag gsy, mir hei die erste paar Trainings fasch z’20 höch ir Haue verbracht. Es isch no unklar gsy wär i dem Team darf blibe und wer muess ga. Wo z’Team när bildet isch gsy hei mir üs zersch natürlech chly müesse kennäleerä aber schnäu heimer es Gspüri für enand übercho und z’Zämespiu het klappet. E guete Mix us jüngere Spielerinne und glichzitig es paar wo scho erfahrener si gsy, hei das Team e Schritt witerbracht. Mir hei aui i zwöine Teams trainiert, damit mer no chly meh Spiuerfahrig hei chönne sammle.

Während der Saison heimer es paar gueti Matche gha aber ou es paar womer nid us üsem Töif si usecho, u drumm när verlore hei. Es het leider es paar Verletzti und Chranki gä, mängisch hei sech d’Matche vo de Coaches überschnitte, drumm heimer chly müesse improvisiere. Mir hei aus gä und es isch aber immer irgendwie gangä.

Trotz uf und ab heimer der 3.Platz erreicht u si stouz druf! Doch für üs isch d’Saison no nid ganz fertig…Mir hei am 6.Apriu no der Cupfinal gäge VBC Münchenbuchsee. Uf das Spiu trainiere mir witerhin no konzentriert drufhäre und gäbe no bis zum letschte Pfiff aus, schliesslech heimer no e Rächnig offe…

A dere Steu no es grosses Merci a üsi beide Trainer Stefu und Fanky wo üs di Saison trainiert u witerbracht hei. Es het gfägt!

Matchbericht vom 7. März 2019

VBC Thun - VC Uettligen 3:0 (25:15, 25:21, 25:17)

Unsere Saison konnten wir letzten Donnerstag 07.03.19 mit dem Match gegen Uettligen erfolgreich beenden. Ein 3:0 Sieg! Alle durften spielen und auch nach einem Wechsel hat das Zusammenspiel gut funktioniert. Wir sind stolz als neu zusammengewürfeltes Team in dieser Saison den 3. Platz in der Meisterschaft erreicht zu haben.

Nun freuen wir uns auf die letzte wichtige Challenge: Der Kantonalcupfinal gegen Münchenbuchsee. Die nächsten Trainings nützen wir, um gut vorbereitet zu sein und schliesslich hoffentlich Münchenbuchsee zu besiegen.

Matchbericht vom 19. Januar 2019

Volley Köniz vs VBC Thun 3:1 (12:25, 25:20, 25:12, 25:19)

Am Samstagnachmittag gingen wir als Team ohne Coach und Passeuse an den Match gegen Köniz. Wir waren alle etwas nervös, doch wir hatten super Unterstützung von unserer Passeuse/Coach Luana. Da sie aufgrund ihrer Verletzung nicht spielen konnte mussten wir etwas neues machen. Wir haben im Training zuvor das System 6:2 angeschaut und im Match fast perfekt umgesetzt. Leider reichte es nicht für einen Sieg trotz des starken Anfangssatz, welchen wir hochaus gewonnen haben. Wir haben das ganze Spiel durch gekämpft jedoch hat es nicht ganz gereicht. Nun sind wir alle guter Dinge und kämpfen an jedem weiteren Match weiter ob mit Passeuse oder ohne Coach. ;)

Giulia

Matchbericht vom 10. Januar 2019

VBC Thun vs. VBC Münchenbuchsee  1:3 (25:21, 22:25, 20:25, 22:25)

Der erste Match der Rückrunde stand vor der Türe und alle Spielerinnen waren frisch motiviert wieder aus den Ferien zurück und voller Power auf dem Spielfeld! Für das gegnerische Team wurde der Match vom Samstag auf Donnerstag vorverschoben. Die Bedingung für diese Verschiebung legten unsere Trainer deutlich fest: Ein Kuchen! Daher wurden wir vor dem Match bereits mit leckeren Brownies verpflegt. Eine kurze Verdauungspause und das Spiel konnte losgehen. Münchenbuchsee ist zurzeit das erstplatzierte Team und wir wussten, dass es ein harter Kampf werden würde. Den ersten Satz konnten wir mit einem 25:21 für uns entscheiden. Auch die weiteren Sätze verliefen knapp und es war ein Kopf an Kopf rennen. Den Zuschauern sowie den Trainern boten wir auf jeden Fall ein spannendes Spiel! Wir hatten tolle Ballwechsel, doch leider verloren wir die entscheidenden Bälle am Satzende jeweils und unsere Energie und unsere Nerven reichte nicht bis am Schluss. Somit endeten die weiteren Sätze zu Gunsten von Buchsi mit 22:25, 20:25 und 22:25. Etwas enttäuscht über das Endresultat 1:3 waren wir sicherlich alle, trotzdem haben wir uns gut geschlagen. Somit bleibt uns mit Buchsi immer noch eine Rechnung offen.... Finalspiel Kantonalcup im April, wir sind bereit für die Herausforderung!

Melanie Kobel

Matchbericht 16.12.2018

VC Uettligen – VBC Thun 2:3 ( 16:25, 26:24, 25:18, 11:25, 7:15)

Am Sunntig, 16. Dezember si mir mit 10 Spielerinne a üse letscht Match vor Vorrundi uf Uettligen gange. Da mir zwöi Wuche vorhär scho gäge Uettligen im Cupspiel Match hei gha, hei mir ungefähr gwüsst was üs wird erwarte. Vou motiviert u mitere guete Stimmig si mir i 1. Satz gstartet u hei üses Spiel rächt konstant chönne dürezieh. Mir hei guet grüeft, änand ghoufe u um jede Ball kämpft u hei dä 1. Satz gwunne. Im 2. u 3. Satz hei mir leider mit es paarne Töifs z kämpfe gha u mir hei viu Eigefähler bi üsne Ahspiel gmacht. Drum si di nächste zwöi Sätz a Uettligen gange. Mir hei aber nid nacheglah u hei nomau vou Gas gäh, so dass mir di letschte beide Sätz no ziemlech dütlech uf üsi Site hei chönne hole. Das hei mir vorauem sehr starke Ahspiel z verdankä gha, vo dene mir super Serie hei bracht. Dank däm Sieg vom Sunntig dörfe mir im Moment der 2. Tabelleplatz belege, woruf mir sehr stouz si. Iz wärde mir üs über d Ferie chli erhole u üsi Chräft tanke, so dass mir vou parat id Rückrundi chöi starte. Aunä ganz ä schöni Wiehnachte u de ä guete Rutsch ids nöie Jahr!

Angi

Matchbericht 10.11.2018

VBC Thun - Volley Köniz 3:2 (25:22, 18:25, 22:25, 25:19, 15:11)

Letscht Samstig simer vou motiviert gäge Köniz aträttä. Da mir knapp gägä Buchsi hei verlore, heimer umso meh i däm Spiu wöue zeige, was mir ir Saisonvorbereitig hei glert. Mir hei vo Afang a e gueti Stimmig gha. Einersits wüu mer z'zwölft a Match si und anderersits wäg üsne vile Zueschouer. Ds Houptproblem am Samstig si äue üsi Abnahme gsy. Aber die hei üs glich nid vom Sieg abghaute! Es het es 3:2 für üs gä, yeee!! 2 Stund und e viertu het das Spiu duuret, mir hei bis zum letschte Punkt kämpft. Mir fröie üs uf di kommende Matche!

Teambericht Oktober 2018

Mänti Dopputraining, Ziesti, Mittwuch, Donnsti u Friti es Training, wer spiut ech da wenn u mit wem. Nach e chly aloufszyt hei mirs gschafft 3., 4., 5. Liga u u23 trainings näbenang vrbi z plane. Fanky u Stefu si üsi u23 trainer u hei üs gad abem erste training a gschluchet. Drfür füele mir üs aui parat für di kommendi saison. Obwou mir zum teil vo ersatztrainer (fanky=flitterwochen / stefu=arbeit) trainiert si worde, sitze mittlerwile aui penes. Ade beide turnier wo mir hei teilgno, hei mir sehr guet abgschnitte. Its freue mir üs uf di kommendi saison, wo mir üsi trainer hoffentlech müglechst viu chöi stouz mache.

Larissa

Berichte Saison 2017/2018

Teamfotos

Teambericht April 2018

Es isch widermau e spannendi Saison mit viune Höchs u Töifs gsi. Mir hei einersits viu spannendi Matche gha womer hei chönne zeige dasmer o die Saison wider Fortschritte gmacht hei u dasmer mit sehr starche Teams chöi mithaute. Angersits heimer einisch meh gmerkt dasmer eifach no meh Konstanz müesse dri bringe dases de o füre Sieg cha länge. O ungerenang heimer Differenze gha, was natürlech schad isch fürnes Team, aber mängisch leider unvermidbar. Aus i auem si mir aber zfride mitem Ligaerhaut i dere starche Gruppe. 

Mir wettenis bim Sändu u bim Dave bedanke dass der sit iigsprunge, aus Coaches a de Matche, aber o im Training. Es fägt mit öich! 

Stufi, danke dass du üs aus Team o di Saison wider hesch coachet, mir schetzes mega wi viu du für üs machsch u hoffe das du di zit trotz dene Sache wo nid super gloffe si o so guet i Erinnerig bhautisch wi mir. =) 

Adriana 

Matchbericht 20.1.2018

VBC Thun - VBC Köniz 2:3 (20:25, 25:18, 25:19, 20:25, 6:15)

Endlich war es soweit und wir hatten unser lang erwartetes Spiel gegen den VBC Köniz. Das Ziel dieses Matches war eines: Gute Stimmung auf dem Feld und am Spielfeldrand und unser Bestes geben. Ein bisschen nervös waren wir alle, doch diese Anspannung löste sich bereits im ersten Satz, als wir merkten, wie unser Adrenalin sich positiv auf das Spielverhalten auswirkte. Trotz vielen spannenden Ballwechseln und spektakulären Punkten reichte es nicht den 1. Satz für uns zu entscheiden. Weiterhin kämpferisch und motiviert starteten wir in den zweiten Satz und gewannen ihn verdient zu 18. Voller Motivation ging es in den dritten. (Die Könizerinnen waren wohl erstaunt, wie gut wir ihnen entgegen halten konnten ;)) So haben wir auch den 3. Satz für uns entscheiden können. Im folgenden Satz haben wir leider nicht mehr unsere Bestleistung zeigen können und auch die Stimmung war nicht mehr gleich positiv wie in den vorherigen Sätzen. Also kam der Ausgleich 2:2. Wir reissten uns zusammen für den letzten, alles entscheidenden Satz. 1 Punkt hatten wir bereits mit dem 2:1 erreicht. Ein Sieg gegen die Könizerinnen wäre doch noch schöner?! :) Leider gelang uns dies schliesslich doch nicht ganz und wir verloren diesen Match 2:3. Wir waren einerseits enttäuscht konnten wir den erst möglichen Sieg unserer Volleykarriere gegen Köniz nicht erzielen, aber andererseits waren wir überglücklich, eine Top-Leistung gezeigt zu haben unsere oben genannten Ziele erreicht zu haben. Mit diesem spannenden 5-Sätzer freuen wir uns auf den zweiten Match und hoffen auf einen Sieg.

Luana

Fotos vom Spielsamstag am 20.1.2018

Matchbericht 28.10.2017

VBC Grosshöchstetten - VBC Thun 0:3 (12:25, 14:25, 18:25)

Die Stimmung war ausgelassen, als wir in Grosshöchstetten das Einlaufen starteten. Wir konnten einander bereits beim Einschlagen loben, da sehr viele gute Bälle geschlagen wurden. Die Reflektion des ersten Satzes ist simpel: Meli spielt an, macht den Punkt, Meli spielt an, macht den Punkt, Meli spielt an, macht den Punkt… Im zweiten und im dritten Satz konnten wir dann doch noch einige gute Angriffspunkte zeigen. Unsere Gegner haben es uns, obwohl das Resultat doch recht eindeutig ist, nicht einfach gemacht und viel mehr Bälle zurückgebracht, mit denen wir nicht gerechnet haben. Zum Glück konnten wir unser Niveau beibehalten und so das erste Mal im u23 1 in unter einer Stunde gewinnen. 

Teambericht Oktober 2017

Mit Spilerinezuewachs, voller Elan u Motivation hei mir wider mitem Training gstartet. Mitemne Chraftparkour, Koordinationsüebige u Hürde gumpe bringt üs Stufi is Schwitze. Mir wei top vorbereitet id Saison starte u hei üs ou üsi Ziu gsetzt. Mir hei üs ou Zit gno mal i Rueh herezhocke u üs z'überlege wieso mir de überhoupt Volleyball spile u was mir als Team gern möchte erreiche.

D'Antworte si recht einheitlich usgfalle u mir hei gmerkt wie wichtig üs z'Team isch u z'Volleyball als Abwechslig zum Alltag. Es isch es super schöns Gfühl mit Lüt ire Halle z'stah, wo alli Freud hei ar gliche Sportart! Als Team wei mir zemme kämpfe u gwinne u us Niderlage lehre u die aber ou möglischht schnell vergesse. Jede het natürlich ou individuelli Sache wo meh dranne cha schaffe u sich verbessere. Die gegesitigi Unterstützig isch hie bsundrigs wichtig. Mir funktioniere sehr guet mitenand u versueche wük enand ou immer wider ufzstelle.

Volleyball isch Kopfsach u da dranne schitere mir jedoch no ab u zue. Chum mache mir paar Fehler nachenand cha üs ds recht abe zieh. Ziu für die Saison isch sicher ou i dem besser z'werde u eifach um jede Punkt z'kämpfe. Öppis wo ou Stufi extrem wichtig isch, isch das mir üs freue, wenn mir tolli Pünkt mache u ds ufem Feld ou zeige.

Als neus Ziu gsetzt hei mir üs ouno, dass mir nach jedem Punkt wük ir Mitti richtig zemme chöme u üs für das ou gnue Zit nehme. Erschtens git üs das e churzi Verschnufpouse ;) u mir chöi ou Sache usstusche, wenn öpperem isch ufgfalle wo das dr Gegner bsundrigs grossi Löcher het ufem Feld.

U jetzt freue mir üs ufne tolli Saison mit viu erfolgriche Momente, hammer Ahspiu, perfekte Päss u hertä Schläg ;) Mel

Bericht VBC Thun Turnier

Wi jedes Jahr heimr mit üsem Team am VBC Turnier teilgno. Mir hei ds Turnier wöue nütze für nöi Sache uszprobiere, sig ds z Ihsetzte vore Libera oder z teste vo verschidene Ufstellige & Spilerkonstellatione. Vorauem aber simer gspannt gsi, wimer aus Team funktioniere wüumr doch z einte oder andere nöie Gsicht i üsem Team hei. Mir hei d Vorbereitigszyt guet chönne nütze u chöi mit guetem Gwüsse säge, dsd Konstellation ufem wi aber o näbem Fäld guet zämepasst. Dämentsprächend simer vou motiviert i dä Turniersamsti gstartet u hei vrsuecht, ds womer die ledschde Mönet trainiert hei uf z Spielfäld z bringe. Zwüschezitlech heimr ds o sehr guet chönne abrüefe, nume äbe leider nid geng. Es het vo super Spilzüg (wo sogar d Stufi überrascht isch gsi :P) bis zu Situatione, womer wider i ganz auti Muster zrüggheit si wo gar nüt isch glofe, aues gä. Dämentsprächend hets leider rangmässig nid ganz dert häreglängt womer gärn wäre gsi u mir hei ds Turnier schlussändlech im Mittufäld abgschlosse. Trotzauem hets für üs aui gfägt zwüsche düre so cooli Ballwächsle chönne z spile u vorauem hetsech bestätiget, dsmr aus Team guet funktioniere. Dank dene gmachte Erfahrige chöimr iz gezielt ah gwüsse Sache no einisch chli schaffe u chöi när mit vougas id Saison starte.

Es fägt mit öich Froue!

Es grosses MERCI ah dere Stell ah d Adri & Sara für d Organisation vom Turnier!

Berichte Saison 2016/2017

Teambericht April 2017

D‘ Saison hei mir ufem dritte Rang vo hinge beendet. Das isch im Verglich zu letscht Jahr scho e Fortschritt u hetnis der Platz im u23 1 für die kommendi Saison gsicheret. Es isch es sehr dürzognigs Jahr gsi mit viune Uf und Ab’s. D‘ Konstanz hetnis gfäuht und mir hei leider oh immer ume Verletzti gha. Z‘ nöje System 5:1 und d‘ Sprungaspiu womer glernt hei, si wahrschindlech die Pünkt womer am meiste Fortschritte gmacht hei. Für mi si d‘ Highlights i dere Saison ds Spiu im Trainingsweekend gege e 2. Liga vom Tessin und der letscht Match z‘ Grosshöchstette gsi. Denn heimer würk mau chönne abrüefe wasmer chöi und zwar nid aus einzelni Spiler sonder aus Team. Der Kommentar vor Stufi derzue isch gsi, dass es der best Match vor Saison sig gsi und mir ihre es Bier schuude (ja für de 7:0 Rückstand bechunsches definitiv no). Aus Abschluss simer no zur Stufi gah Spaghetti esse und gö de no i Chino mit de guetschine womer Ahfangs Saison bide Turnier z Thun (u23 + 4. Liga) mitde beide Siege erkämpft hei. Merci ads Jessi, wo nechst Saison leider nümme binis im u23 cha spile und natürlch ad Stufi für di Isatz. 

Marina 

Teambericht Januar 2017

Trotz Verletzigspäch bevor d'Saison überhoupt het ahgfange heimer top motiviert i di erste Matche gstartet. I de erste Partie simer erfougrich gsi u heisä für üs chönne entscheide. Wo de aber di sterchere Gägner uf dr angere Site vom Netz si gstande heiemr müesse Niderlage ihstecke. Aber mir hei stets kämpft um jede Punkt und hei nä o chönne d'Stirn bietä u Phasewis o chönne zeige was mir druffe hei! Leider si no witeri Verletzige drzue cho u d´Grippe hetis leider o nid verschont. Jetzt sy d'Ferie vor de Tür u mir fröie nis uf jedefall ufd Rückrundi, womer de gstercht mit Wiehnachtsgüetzli chöi vougas gä!

Es fägt mit öich Froue! Melanie, Luana & Lea

Teambericht Oktober 2016

Nach mehrere Jahr mit Rubä us Trainer, heter sech schwäre Härzens drzue Entschide wider jüngeri Spielerinne ds Trainiere. Jetzt isch dr Dave u d’Stufi üsi TrainerIn. Neui Trainer heisst o nöii Asichte was Technik und Spielpraktik ageit. Es isch nid immer eifach gsi anderi Asichte a ds nä, aber schlussändlech hets de glich klappet. Mir spile ja ä Doppusaision no ir 4. Liga, mit Ungerstützig vor Sina, Sändlä H., Sändlä L., Mirä Murri und ar Stufi. Eso trainiere mir o zwöi mau ir Wuche. Insgsamt simer 19 uf dr Liste, aber leider isch d Maja wägere Verletzig am Fuess bis vor 2 Wuche i de Trainings nid drbi gsi, aber si darf ändlech wider spile u somit wider is Training cho. D’Lynn het leider o verletzigshauber vor de Summerferie nid dörfe cho trainiere, het aber nach de Summerferie vollgas gä, bis si sech leider wider (nid im Volley) am Chnöi verletzt het. Oh d’Sändlä Leuenberger hetsech leider ar Schultere verletzt und isch bis uf witeres usser Gfächt gsetzt. A dere Stell wünsche mir ar Lynn und ar Sändlä ä schnäui u voraum gueti Heilig!

So wie aui Mannschafte vom VBC Thun heimer a üsem Vereinsturnier teilgno. Das jewils einisch mit dr U23 1 und einisch mit dr 4. Liga. Mir sy voraum gspannt gsi, wie ds Zämespiel wird funktioniere zwüsche de Juniorinne und de Aktive. Am Turnier isches üs ir erste Linie drum gange, sech z finge und nöii Sache ds probiere. Ungerem Strich chame stolz säge, dasmer glich i beidnä Gruppe 1. sy worde! Ds Wuchäänd druf simer is Trainingsweekend gange uf Tenero. Am Friti abe simer dert acho, es isch idrücklech gsi wie guet das bim Sportcenter aus organisiert isch gsi! Mir hei dr Gabriele us externe Trainer engagiert. Är chunnt ursprünglech us Italie und het dert NLB und div. Juniorinne trainiert. Mir hei ungloublech viu chönne profitiere u hei nöis drzue glehrt! Oh wenn mr ä Sprachbarriere hei ka, heimer zum Glück sehr gueti Dolmetscherin (Lu) im Team ka ;)

Am Samsti abe heimer am See grilliert und Zit mitenand verbracht. Am Sunnti heimer gäge ds 2. Liga Team vo Lugano gspilt u heine tatsächlech ä Satz chönne abnä! Es isch vo Afang ah klar gsi, dasmer nid wärde gwinne, aber mir hei es sehr guets Spiel zeigt und nä ke Punkt gschänkt! Es isch es richtig schöns Erläbniss gsi, mir chöi Tenero also nume empfäle!

Mir sy zuesätzlech no am VBC Visp Turnier gsi und hei dert dr 2. Platz chönne ergattere. Mir fröie nis ungloublech uf die nöii Saison u wünsche aune Teams ä guetä Start! SALLY UP! Stufi