Juniorinnen U23 2 (Saison 17/18)

Training

Dienstag 18:30 bis 20:00 Uhr
Freitag 18:30 bis 20:00 Uhr

hinten: Zoë, Janine, Joy, Nina, Larissa, Steffi R, Chiara, Jana,
vorne: Steffi H., Ilenia, Flavia, Paula, Daria, Natalia
ganz vorne: Fanky (Trainer), Stefu (Trainer),
Chiara Balduini
Ilenia Fraietta
Joy Geissbühler
Stefanie Helfenstein
Jana Jost
Daria Kiener
Nina Krebs
Paula Locher
Janine Moser
Zoë Oetterli
Natalia Parisato
Stefanie Röthlisberger
Flavia Zehr
Larissa Zehr

Berichte Saison 2017/2018

Teambericht April 2018

Matchbericht 10.3.2018

VBC Thun - VT Langnau 3:0 (25:16, 25:20, 25:21)

Was für eine spannende Ausgangslage vor dem letzten Spieltag: jedes der aktuell unter den ersten drei platzierten Teams konnte die Meisterschaft noch für sich entscheiden. Wir mussten gegen VT Langnau drei Punkte holen, damit wir hauchdünn auf dem ersten Platz landen und uns somit auch gleich den direkten Aufstieg ins U23-1 sichern konnten. Trotz dieser Situation war bei den Spielerinnen keine Spur von Nervosität auszumachen - anders bei den beiden Trainer: ab Freitagmittag musste man nichts mehr von uns verlangen, was nicht irgendwie mit Volleyball zu tun hatte ;)

Dann war es endlich soweit. Wir starteten sehr gut in den ersten Satz, konnten dank druckvollen Services einen Vorsprung herausspielen, den wir bis zum Ende des Satzes nicht mehr hergaben. Puh, die erste Hürde war geschafft! Langnau musste reagieren und schickten ihre stärksten Spielerinnen aufs Feld. Zu Beginn hatten wir etwas Mühe mit den Service-Annahmen und den gezielteren Langnau-Angriffen. So gerieten wir mit sechs Punkte in Rückstand, was sich auch nicht gerade positiv auf den Puls der beiden Trainer ausgewirkt hat... (Zuschauer machten die Bemerkung, dass Stefu sogar etwas bleich gewirkt hat). ;)

Eine Spezialität unseres Team ist es, sich auch von einem kleinen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen zu lassen und erst recht noch ein Level höher zu schalten. Dies taten wir auch dieses Mal wieder und konnten den zweiten Satz mit 25:20 gewinnen. Jetzt wussten wir, dass wir es packen würden und liessen auch im dritten Satz nichts mehr anbrennen und konnten uns mit diesem 3:0-Sieg den "Uuufffstiiiiiig" sichern!

Ein grosses Merci an die zahlreichen Zuschauer für die Unterstützung! Und nicht zuletzt: Mädels, wir sind stolz auf euch!

Stefu & Fanky

Matchbericht 2.3.2018

VBC Thun - VBC Obersimmental 3:0 (25:17, 25:22, 25:18)

Matchbericht 16.2.2018

VBC Thun - VC Uettligen 3:1 (23:25, 25:15, 25:19, 25:21)

Es war das Spiel zwischen dem 1.& 2. Platzierten. Und aus Thuner Sicht war vieles nicht ganz normal: es wurde auf Sieg gecoacht, Flavia war Libera, Daria aussen und auch der Trainer war ein anderer. Nach einigen Startschwierigkeiten, gelang es den Thunerinnen doch noch ins Spiel zu finden, welches sich als ein Kopf an Kopf rennen äusserte und im 1. Satz leider zu gunsten der Gäste endete. Mit neuer Entschlossenheit, den Gegnern zu zeigen wer die Hausherrinen sind, spielten wir im 2. Satz konzentrierter und entschlossener. Das Resultat war dann auch eindeutig: 25:15. Auch im 3. Satz gelang es uns mehr Druck auf die Gegner auszuüben und so gehörte auch dieser Satz uns. Die 3 Punkte waren nun zum Greifen nah und wir wollten uns diese nicht mehr nehmen lassen. So brachten wir, nach einem weiteren Kopf an Kopf rennen, den Sieg ins trockene.

Joy

Matchbericht 9.2.2018

VBC Thun - VBC Konolfingen 3:1 (25:23, 25:17, 20:25, 25:21)

Motiviert si mir z'nünt gester id Halle gstande. D'Mittine hei chönne dürespile (was sehr säute vorchunnt, da mer meistens mindestens vier a de Matche si ;)). Es isch sicher nid eis vo üsne beste Spiu gsy. Mir si oft hingerdri gsy und si ersch erwachet we üsi Trainer z'zwöite Timeout hei gnoh, hei när aber dr Satz geng gwunne (ussert einisch). D'Gägnerinne hei sehr guet abgnoh, aber viu gratis übere gspiut u mir hei när leider üsi Eigefähler gmacht. Im letzte Satz het d'Steffi e super Aspiuserie gha und gäge Schluss hei d'Gägnerinne ke einzig Punkt me chönne mache. Es 3:1 hets gä für üs! Yes!

Ile

Matchbericht 13.1.2018

VBC Thun vs. VBC Lyss 3:0 (25:15, 25:11, 26:24)

Die Zeit zum Einspielen war ziemlich knapp,
Dafür machten wir im im Match nicht schlapp

Die ersten zwei Sätze waren nach unserem Geschmack,
Denn wir gewannen sie in einem Zack.

Der dritte Satz war ein auf und ab,
Die Punkte kamen Schlag um Schlag.

Nach einigem Zittern,
Konnten wir den Sieg dann wittern.

Zum Schluss flogen die Bälle, den Gegnern nur so um die Ohren,
Und Thun konnte sich den Sieg holen.

Joy

Matchbericht 15.12.2017

VBC Thun - Volley Papiermühle 3:2 (21:25, 25:23, 25:15, 20:25, 15:13)

Es isch es spiu gsi mit höchs und töifs.  Im 1. Satz hei Thuner schnäu i ihres spiu gfunde u chönne punkte, aber es het oh immer wider chance für Papiermühli gä zum Punkte u die hei si oh gnützt. So isches es sehr usglichnigsspiu gsi, wo aber am Schluss mit 25:21 für Papirmühli gändet het. Mit em Ziu das im 2. Satz ds ändere si mir i 2. Satz gschtartet u hei ds o chönne mache. Nach viune hert umkämpfte Bäu isches 25:23 für Thun gstande.

U ize hei mir mau zeigt wie mir chöi volley spile u das het zum Resultat 25:15 für Thun gfüehrt. Ds Ziu isch gsi, das mir keh 5 Sätzer mache u das mir dä 4. Satz oh für üs entscheide. Aber es het nüt meh klappet ufem Fäud u ds zemespiu isch nümm so das wahre gsii, nach mehrene Wächsel hei mir üs chönne fah u hei üsi spekatkuläri Ufholjagd gestartet. Wie usem nüt het ds Zemespiu wider klappet, mir hei ei serviceserie nach dr angere kah, aber dä höheflug isch bi 20 pünkt gschtoppet worde u so isches wohl oder übel i 5. Satz gange.

Nachdem mir scho dr 4. Satz ni hei chönne gwinne hei mir das im 5. Satz wolle ändere u heis oh gmacht. U so isch am Schluss ds Resultat 15:13 gsi... 

Matchbericht 18.11.2017

VBC Thun - Seefeld 3:1 (25:22, 20:25, 26:24, 25:19)

Bi de erste paar Pünkt hei mir gschlafe. Doch scho gli simer erwachet u hei doch no chönne Druck mache u dr Satz für üs entscheide. Im nächste Satz hei mir chli z viu Eigefähler gmacht u drum hei mir dä verlore. Im dritte Satz ischs es ängs Chopfachopf Renne gsi. Dä Satz het aber o üs ghört. Im vierte Satz hei mer nomau so richtig Druck gmacht und ändlech zeigt was mer chöi. Sieg!

Ile u Janine

Matchbericht 11.11.2017

VBC Thun  - VBC Spiez 3:1 (25:19, 25:9, 20:25, 25:23)

Obwohls vou früeh isch gsi simer zu 95% da gsi. Im erste Satz hei mir chönne zeige was i üs steckt. O we mir nid hätte söue, hei mir no viu z viu uf die stärkste Spilerinne vom Gägner gspiut. Im zwöite Satz heimer die när chönne usem Spiu nä u drum heimer de Satz für üs chönne entscheide. Im dritte Satz het sech zeigt, dass üs no 5% gfäut hei u drum heimer dä leider verlore :-( Nach däm verlorene Satz hei mir no mau richtig afa kämpfe u so hei mir dr viert Satz ono gwunne!

Larissa, Paula u Janine

Matchbericht 4.11.2017

VBC Thun - VBC Lyss 3:0 (25:4, 25:12, 25:13)

"ds spiu isch zum usprobiere da" het Stefu gseit gha
und drum hei mir o so fröid drann gha
dr zwöit satz het o üs ghört
aber stefu hei d eigefähler gstört
bim dritte satz heimer chli nachegla
aber o dä heimer heii ta
3:0 isch z ändergebniss
ds nämemir gern zur Kenntniss

daria & zoë

Matchbericht 28.10.2017

VT Langnau - VBC Thun  3:1 (19:25, 25:16, 25:13, 25:20)

Mir si vou motiviert i üse zwöit match gstartet. Das hei mer im erste Satz o zeigt. Mit Konzentration und üsem i de Trainings agsamllete Wüsse hei mer dä erst Satz für üs entschide. Im zwöite Satz hei aui zäme d Konzentration verlore u drum heimer dä Satz wäg üsne Eigefähler Langnou müesse abgä. O ide witere zwöi Sätz heimer üses Beste nid chönne zeige und hei d Hoffnig i üs selber verlore, was zumne 3:1 für Langnou gfüehrt het.

Ilenia

 

 

Teambericht Oktober 2017

Z dritte mau zämä im team u mit de gliche trainer starte mir i di neuii saison. Mir hei üs aui mega gfröit isch üses team so komplett blibe wüu mir e super zämähaut hei und üs o ufm spielfeld immer besser verstöh.

Es het wieder mitem chraftparkour ahgfange wo nid immer so lustig isch gsi abr im nachhinein doch glich öpis bracht het. Wie immer heimer o nomau d technik u z nöie system wieder ahgluegt u üs parat gmacht für di kommendi saison.

Im ougust heimer e gmüetleche teamaabe gha womer aui zeme hei gnosse. Iz fröiemer üs aui geits iz de ändläch los mit de matche und mir si bereit o i dere saison aues z gäh!

Zoë & Ste

Bericht VBC Thun Turnier

Nachere intensive Vorbereitigsphase, hei mir am VBC Turnier üses könne dörfe zeige. I de Gruppespiel gäge zwöi U23 3 Teams, si mir vo Fanky u Stefu no meh gforderet worde i dem zum Bispiu jede 3. Agriff e Rückruumagriff het müesse si oder über d Mitti nur mit em "A" het dörfe agriffe wärde. Trotz dem hei mir gruppespiel alli gwunne u si nere im Final gege es U23 1 Team gstande.  Mit ere Super Stimmig si mir i ds Finalspiil gschtartet, zimmlech gli hei mir aber müesse merke, dass üsi gägner dr 1. Satz klar dominiert u gwunne hei. Im 2. Satz si mir nere muetiger worde u hei es facetteriichers Spiil zeigt nache viune hert umkämpfte Bäll hei mir üs leider oh im 2. Satz müesse gschlage gä u dr Siig isch A stb gange. Aues i allem isches doch es super Turnier gsii wo üs ufzeigt het a was mir no müesse schaffe.

Joy

Berichte Saison 2016/2017

Teambericht April 2017

Matchbericht 4.3.2017 (U17 1 + U19 2b)

U17 1: VBC Thun - Volley Oberdiessbach 2:3 (20:25, 25:23, 17:25, 25:23, 9:15)
U19 2: VBC Thun b - Volley Oberdiessbach 3:1 (25:21, 15:25, 25:21, 25:18)

Trotz den frühen Morgenstunden (ca. 10.30 – ja, das ist früh für einen Samstagmorgen!) waren alle total wach (ausser Fanky & Stefu) und motiviert, um in den Volley-Samstag zu starten. Wie schon einige Male diese Saison, stand für das Team ein Doppeleinsatz auf dem Programm. Los ging’s im U17-1 gegen Oberdiessbach. Das Ziel war klar: Nachdem wir in den Spielen gegen Köniz nicht den Hauch einer Chance gehabt haben, wollten wir zumindest gegen Oberdiessbach mindestens einen Satz für uns entscheiden können. Wir starteten vielversprechend, mussten aber nach ca. einem Drittel des ersten Satzes die Servicequalität und –konstanz einer gegnerischen Spielerin neidlos anerkennen. Schnell lagen wir etliche Punkte zurück, die wir trotz Aufholjagd bis zum Schluss nicht mehr wettmachen konnten. Am Ende hiess es 20:25. Ein Satzsieg war möglich und wir wollten es beweisen. Nach einem umkämpften zweiten Satz mit vielen tollen Punkten unsererseits und einer super Stimmung, war es soweit: 25:23 *yyeesss*. Der Jubel und die Freude beim Team und bei den vielen Zuschauern waren gross. Unser Ziel war erreicht und wir mussten kurzfristig ein neues definieren: „Oberdiessbach geht nicht mit drei Punkten nach Hause.“, lautete von nun an die Devise... Der dritte Satz konnte Oberdiessbach dann wieder für sich entscheiden, was bei uns noch einmal den Kampfgeist hervorrief. So spontan Ziele zu definieren liegt uns wohl: 25:23 zeigte die Resultattafel nach dem vierten Satz an! Wird es etwa sogar noch zum Sieg reichen?

Leider nein. Aber mit einem 2:3 in einem U17-1-Spiel ein Punkte zu holen, ist mehr als wir uns vor der Saison hätten erträumen lassen. Ein toller Match, mit super Stimmung und vielen mitfiebernden Zuschauern – so fägt’s!

 

Unbedingt weiterlesen: das Beste kommt erst noch!

Nach einer kurzen Pause (in der einige Spielerinnen schnell Mal ein Sandwich verdrückten ;) ) wurde der U19-2-Match - auch wieder gegen Oberdiessbach - angepfiffen. Gleicher gegnerischer Verein, aber komplett andere Ausgangslage: es war der Spitzenkampf, 1. gegen 2., allerdings hatte dieses Spiel keine Auswirkung mehr auf die Platzierung. Denn wir hatten zu diesem Zeitpunkt bereits 9/10 Matches gewonnen und einen uneinholbaren Punktevorsprung herausgespielt und standen somit bereits vor dem Spiel als Meisterschaftssieger fest! *wueepaa* Dieses Spiel war also die Kür einer ausserordentlich erfolgreichen Saison. Trotzdem wollten wir dieses Spiel nicht einfach nur geniessen, sondern nutzten es als Chance, das - während der Rückrunde so nebenbei - erlernte 6-2-Spielsystem endlich in einem Ernstkampf einsetzen zu können. Das passte perfekt, denn unser Team war komplett anwesend (14 Spielerinnen) und dank einem vorgängigen Deal mit der gegnerischen Trainerin, durften wir alle zum Einsatz kommen lassen. Der erste Satz war etwas holprig, man konzentrierte sich fast mehr aufs korrekte Umsetzen des Spielsystems als aufs eigentliche Volleyballspielen. Auch für uns Trainer war dies einer der anstrengendsten Sätze der ganzen Saison, weil wir innerhalb von ein paar Sekunden jeweils die Aufstellung kontrollieren und nötigenfalls korrigieren mussten. Danke an dieser Stelle an die gegnerische Trainerin, welche uns zwischendurch auch mal auf den einen oder anderen Aufstellungsfehler aufmerksam gemacht hat ;) Mehr und mehr automatisierten sich die Abläufe auf dem Feld und je länger das Spiel dauerte, desto besser spielten wir. So konnten wir den letzten Saisonmatch auch noch 3:1 für uns entscheiden.

Erst dann wurde uns richtig bewusst: wir haben die Meisterschaft gewonnen! 10 Spiele – 10 Siege, 28/30 möglichen Punkten geholt, 7 Punkte Vorsprung auf Verfolger Oberdiessbach - ds isch ja dr Füdli-Blutt-Wahnsinn!

Das musste natürlich gefeiert werden! Und da kam es uns gerade sehr recht, dass Stefu aufgrund einer Wette dem ganzen Team noch ein Getränk schuldete… -> die meisten haben dann gleich zwei bestellt ;)

 

Danke für euren Einsatz und die super tolle Saison! Ihr seid ein Spitzenteam, voller Motivation und Ehrgeiz. Es macht wahnsinnig Spass mit euch zusammen zu arbeiten und wir hoffen natürlich auf eine Fortsetzung... ;) 

Eure Trainer
Stefu & Fanky

Matchbericht 12.2.2017 (U19 2b)

VBC Schwarzenburg - VBC Thun b 0:3 (15:25, 14:25, 19:25)

Mit gsterchtem Säubschtvertoue vom  geschter gwunnene Spiu si mir guet i Match gstartet. Mit coole spiuserie und ere super Stimmig hei mir dr 1. Satz machen ne churze Hänger gwunne. Oh im 2. Satz hei mir Vougas geh u ne mit coole Smashs u Service  klar für üs chönne entscheide. Mit viu Motivation isch dr 3. Satz losgange. Oh dert hei mir leider e Hänger kah, wo üs es paar Pünkt het koschtet. Aber mit e chly meh Konzentration ufem Fäud u ere super Stimmig het oh dä Satz üs ghört. Mir fröie üs übere 3:0 Siig, uf e coole Teamevent mit feinem Trinke :p u über üse Gsamtsiig vor Saison(:
Let's go!
Joy

Matchbericht 11.2.2017 (U19 2b)

VBC Grosshöchstetten - VBC Thun b 1:3 (21:25, 25:22, 18:25, 18:25)

Mit em ne guete Start i Match, hei mir schneu e Vorsprung chönne usehole, de isch aber leider im Verlouf vom Spiu wieder gschmulze. Nach dem churze Töif hei mir dr erscht Satz ids trochnige bracht. Nach däm jede Service einisch ids Netz isch, hei mir gmerkt das mir chly meh Konzentration ufem Fäud sötte ha u afa üses Volley ds spile. Obwohl mir e riise Ufholjagd hei gschtartet, hets leider doch nii ganz glängt. Mit viu Ehrgiz si mir nere i 3. Satz gschtartet u hei de erfolgriich beendet. Im 4. Satz si mir mit em Siig vor de Ouge uf ds Fäud gschtange. Mit Höch u Töifs hei mir schlussendlech de Satz ohno gwunne. 

Fazit: E 3:1 Siig isch super aber we mir üs niid em Niveau vo de Gegner 
würde apasse hettis oh e 3:0 Siig chönne wärde.
Nina, Natalia, Joy

Matchbericht 8.2.2017 (U19 2b)

VBC Münsingen a - VBC Thun b 1:3 (15:25, 25:15, 17:25, 23:25)

Im erste Satz hei mir am Afang super guet gspiut hei jedoch z mitz im Satz e Hänger gha. Trotz däm hei mir nä rächt klar gwunne. Im nächste Satz hei mir vo Afang a gschlafe u nie würklech üses Spiu gspiut. Drum heimer dä Satz verlore. Dr dritt Satz isch mit viu Ufe und Abe glich no zu üsne Gunste gfaue. Im vierte Satz simmer vom erste Punkt a hinge dri gsi. Di zwöi Pünkt Rückstand hei mir nid ufghout, bis mir när z 23:23 hei gmacht. Da mir nid no e füfte Satz hei wöuä spile simer erwachet u hei dr Sack zue knüpplet.

Let's go! 

Chiara, Daria, Ilenia u Janine

Matchbericht 28.01.2017 (U19 2b)

VBC Thun b - VBC Herzogenbuchsee 3:0 (25:18, 25:11, 25:17)

Mitem Gwüsse das mir im letschte Match gägä si ä Punkt verlore hei, si mir mitem Ziu drü Punkt z holä i Match gstartet. Zimlech schnäu isch e super Stimmig ufcho u mir hei jede Punkt gfiiret. Dank däm, dass mir ide erste zwöi Sätz chum Eigefähler hei gmacht isch üses Säubstvertroue immer meh gwachse. Dür ds heimer mit mega geile Agriffe chönnä punkte. So heimer die Sätz schnäu chönnä für üs entscheide. 

Nach ere Rundi Servicesfähler hei mir üses Chönnä zeigt. Zum Bispiu mit de phänomenale Rettigsbäu vor Steffi H. So hei mir o dä Satz nach spannende Bauwächsle gwunne. Mir si auii mega häppy ds mir o di drü Pünkt hei chönnä ids trochnige bringe! 

Joy, Däri u Janine

Teambericht Januar 2017

D Saison het mitemene Sieg aagfange
u jetz si mer vou dranne
uf d Matche fröie mir üs sehr
denn es isch üs e grossi Lehr
o we mer mau e Punkt verliere
tüe mer bim nächste jubiliere
d Trainer säge: gäbet gas,
aber häbet derbi ono Spass!
im Team hei mers super guet
was üs zämehaute tuet
volleyball isch geniau
das finde mir doch au!

Wo sech dr Aafang vor Saison gnäheret het si mir immer sehr viu Spielerinne im Training gsi. Ds isch super cool gsi, wöu mir üs so guet hei uf d Matche chönne vorbereite. So hei mir am ändi vom Training zwöi Teams chönne biude u z nöi glehrte probiert azwände.

D Saison het bi üs mit em nä 3:0 Sieg gägä Grosshöchstetten agfange. Ds het üs motiviert witerhin am Bau z blibe. Nachem erste Match hei mir ä vierwüchigi Pouse gha. I dere Ziit hei mir Sache aagluegt, wo üs im erste Match nid so glunge si.

Im zwöite Match hei mir chli Problem mit der Haue gha und viu Eigefähler gmacht. Aber glich hei mir dr Match gwunne. Dr dritt Match hei mir gwunne, obwohl mir üs chli am Niveau vo de Gägner hei aapasst. O dr viert Match hei mir mitemne 3:1 Sieg Hei bracht. Im füfte Match hei mir zimli uf ds Dach becho, was üs aber nid gross gstört het, da mir um jede Bau kämpft hei.

Mir Fröie üs uf di kommende Trainings und Spiu und mir mache mit Vougas witer. Let´s go! Ilenia, Janine

Matchbericht 17.12.2016 (U17 1)

Volley Oberdiessbach - VBC Thun 3:0 (25:11, 25:17, 25:16)

Vou Motivation si mir i erst Satz gäge Oberdiessbach gstartet. Am Afang hets o guät klappet u mir hei äs paar Pünkt gmacht. Nähr hei si ä Serie gmacht, wo mir viu zfest ufem Fäud umegüsteret si. Di Serie hei mir nüme chönne ufhole. Mir hei zwar dr Bau nomau zrügkämpft aber si hei drotzdäm 25:11 gwunne.

Im 2. Satz hets nähr wider besser klappet. Mir hei lang immer öpe glich viu Pünkt wie si gah, bis si nähr wider sone Serie hei gmacht. O de Satz hei si nähr dütlech gwunne (25:17). Im 3. Satz hei mir nomau aues gäh, aber mir hei ni mitänang gret u hei desswäge mehreri blödi Fähler gmacht. So hei mir o dr 3. Satz dütlech (25:16) verlore. Ändresutat isch äs klars 3:0 für Oberdiessbach.

Daria

Matchbericht 17.12.2016 (U19 2b)

Volley Oberdiessbach - VBC Thun b 2:3 (14:25, 25:23, 25:23, 12:25, 10:15)

Letschte Match ir Vorrundi letschet Siig im U19 
Aus Tabelle 2. hei mir üses letschte Spiu gäge Tabelle 1. mit genau glich viu Punkt gha.... Mit em Ziu die letschte Pünkt ds hole si mir i Match gäge Oberdiessbach gschtartet. Mit ere hammer Stimmig u coole Pünkt hei mir dr 1. Satz gwunne. Motiviert si mir i 2. Satz gschtartet, hei aber e chly es ghüschter ufem Fäud gha u leider de Gägner d Chanche gha ds Punkte, so dass mir Rückstand hei gha. Nach es paar motivierende Wort vo üsne Trainer hei mir e riise Ufholjagd gschtartet, leider het si für üs bi 23 pünkt gändet. Nach es paar spannende Ballwächsel hei mir dr 3. Satz oh knapp verlore. Mit em Ziel wenigschtens no 2 Punkt ds hole hei mir im 4. Satz um jede Bau kämpft u ne oh gwunne. Im letschte Satz hei mir nomau zeigt, wie mir chöi Volley spiele u hei oh no dr 5. Satz klar ids trochnige bracht. 
Spiuresultat: 3:2 für Thun
Let's go!
Joy

Matchbericht 10.12.2016 (U17 1)

VBC Thun - Volley Köniz 0:3 (9:25, 9:25, 8:25)

Am Afang vom erste Satz si mer sehr zrüghautend uf z Fäud gstange, was d Gägner när usgnützt hei. Mit der Zit hei mer üses Spiu afa spile und o es paar schöni Agriffe gha, wo Pünkt gäh hei. Dä Satz hei mer zu Nün verlore. Im zwöite Satz het d Larissa mit ihrne Aspiu es paar Pünkt ghout. Speter hei mer üsi Abnahme nid i Griff becho. O de Satz hei mer zu Nün verlore. Im dritte Satz hei mer nomau vougas gä. Es si es paar cooli Ballwechsle entstande. Köniz het 3:0 gwunne. Mir hei düre ganz Match super Blöck gha und d Gägner mit guete Smash chönne drus bringe. Es isch es isch es super cools Spiu gsi u mir näme viu mit für di nächste paar Matche. Janine, Ilenia

Matchbericht 10.12.2016 (U19 2b)

VBC Thun b - VBC Münsingen a 3:1 (25:21, 25:18, 22:25, 25:18)

Am Afang hei mer nid so viu Druck gmacht wie mer hätte chönne. Ds isch im Verlouf vom Satz immer besser worde. Trotz Afangsschwierigkeite heimer dä Satz hei bracht. Im zwöite Satz hei mer mit guete Services und guete Schleg punktet und schlussendlech o gwunne. Der dritt Satz hei mer leider abgäh wüu mer nid eso konzentriert si gsi. Im vierte Satz hei mer aues gä was me när o gmerkt het. Aues i auem isches e super Match gsy wo mer 3:1 hei gwunne! Janine, Ilenia

Mannequin Challenge U19 2b

Matchbericht 3.12.2016 (U19 2b)

VBC Thun b - VBC Schwarzenburg 3:1 (25:14, 19:25, 25:12, 25:17)  

Dr erscht Satz hei mer gwunne, aber mir hei gwüsst, das mirs no viu besser chöi. Motiviert si mir i 2. Satz gschtartet u hei schnäu e chlyne Vorsprung chönne usehole.... Dä hei mir aber gly wider verlore, wüu mir üs am Niveau vode gägner hei apasst. So hei sii dr 2. Satz unverdient gwunne. Im 3. Satz hei mir wider zeigt was mir chöi u hei oh dä klar zu 12 gwunne. Mit em Ziel 3 Pünkt z hole, si mir i 4. Satz gschtartet u hei nachem ne chlyne hänger oh dä no gwunne. Schlussresultat 3:1 für Thun

Let's go! Joy & Zoë

Matchbericht 27.11.2016 (U19 2b)

VBC Herzogenbuchsee - VBC Thun b 2:3 (25:10, 25:27, 25:22, 22:25, 7:15)

Dr erst Satz heimer verschlafe. Es isch a üsne Eigefähler und a de (ouge) Ringe gläge. Drum heimer o zu 10 verlore. Bim zwöite isches üs scho chli besser gloffe, z'Resultat isch aber sehr knapp gsi 27:25. Im dritte Satz isches chli es uf u ab gsi und mir hei noni so ganz zeigt was mir chöi u hei deswege verlore. Im vierte Satz heimer richtig chönne Druck mache u so dr Gägner chli gschwächt. Im füfte Satz heimer trotz de Ringe die erste 8 pünkt chönne hole. Dank dr Aspiuserie vor Chiara heimer dr Match "souverän" heibracht.

Let's go! Ilenia, Steffi, Stee, Jana & Zoë

Teambericht Oktober 2016

Nach de Früehligsferie hei mir wider mit üsem Training gschtartet, u mir fröie üs mega, dass no fasch alles bim alte isch: d Trainer u oh ds Team, Naja auso äbe fasch: D Iris het üs Verlah u derfür ist d Paula zu üs cho… Fanky u Stefu hei üs oh dieses Jahr wider mit ihrem Kraft u Usdur Parcours beglückt, oh wes für üs meistens nie so es Zuckerschläcke isch gsii, hetz doch öppis bracht! Ds Lauf-Pene klappet oh scho ganz guet, oh wes am Anfang mängisch e chli verwirlech isch gsii… Mit em Turniersieg am VBC Turnier füehle mir üs für die kommende Saison parat u föie üs uf spannendi Spiel. Lets go!

Matchbericht 29.10.2016

VBC Thun b - VBC Grosshöchstetten 3:0

Erschte Match - Erschte Sieg im U19 2
Es het e chli brucht bis mir üses Spiu hei chönne spile gege Grosshöchstette. Dür ds isches e eher knappe Satz mitem Endresultat 25:22. Dür üsi Eigefähler isches o im nechste Satz es Chopf-a-Chopf-Renne worde, aber mir si chli schneuer gsi :) Mit gsterchtem Seubstvertroue dür zwöi gwunnigi Sätz, simer i 3. gstartet. Zimlech schneu heimer e chline Vorsprung chönne usehole, mit guete Aspiuserie.
So heimer o dr letscht Satz iz trochnige bracht.
Mir fröie üs iz uf üse nechst Match!
Let's go! 
Joy&Zoë