5. Liga a Damen

Juniorinnen U23 2b

Training

Montag 18:30 bis 20:00 Uhr
Dienstag 18:30 bis 20:00 Uhr
Donnerstag 18:30 bis 20:00 Uhr

hinten (v.l.n.r): Rubä, Anna-Chiara, Nina, Florence, Yara, Mira, Lisa, Leona, Seraphine
vorne (v.l.n.r): Jana S., Solène, Jana J., Nadine, Ramona, Lara, Jael
zu vorderst (v.l.n.r): Mia, Livia, Joyce
es fehlen: Charlotta, Anna
Solène Ackermann Mitte/Aussen
Nina Bickel Mitte/Aussen
Seraphine Bommer Aussen
Florence Brügger Mitte/Aussen
Nadine Demierre Mitte
Yara Frank Mitte
Lisa Frey Pass
Anna Chiara Gasser Pass
Jana Jost Pass
Leona Kernen Aussen
Mia Kriegel Libera
Mira Liechti Aussen/Pass
Anna Moser Aussen
Lara Müller Mitte
Charlotta Stahl Pass

Berichte Saison 2018/2019

Berichte Saison 2017/2018

Teambericht April 2018

Wir starteten voller Energie und Motivation in die Saison. Da wir in den Trainings meistens Vollgas gegeben haben, sah man einen deutlichen Unterschied gegenüber der letzten Saison. Wir haben uns vor allem auf die Technik fokussiert, weil wir uns dort noch deutlich verbessern konnten. Rubä und Sina überlegten sich ein neues Einwärmen. Auch wenn es nicht alle gerne machten, brachte es halt trotzdem etwas. Am allermeisten freuten wir uns auf den 1. Match! Trotz Aufregung und Unsicherheit gewannen wir diesen. Wir zeigten bei fast allen Matches, was wir alles gelernt haben, und das sah man auch bei den Resultaten. Wir sind im U-15 und im U-17 jeweils Gruppenerster geworden! Im U-19 dominierten wir nicht zu 100%, weil die meisten Teams viel älter und grösser waren als wir. Dennoch sind wir 2. geworden, was uns sehr gewundert und gefreut hat. Leider verletzte sich unser Captain Mira. Sie ist aber zum Glück schon jetzt wieder fit auf den Beinen. Highlight der Saison war aber, dass wir uns für die Schweizermeisterschaft 2018 im U-15 qualifizieren konnten. Wir sind sehr stolz und glücklich, dass alles so gut geklappt hat, und wir danken unseren Trainern Rubä und Sina, dass sie uns immer motiviert und gute Tipps gegeben haben;)! Nun bereiten wir uns auf die Beachsaison vor und freuen uns schon auf die nächste Saison mit den neuen Spielerinnen

Matchbericht 3.3.2018 (U17 2a)

VBC Bern - VBC Thun a 0:3 (19:25,  14:25, 11:25)

Beim Einspielen waren wir voll konzentriert, denn wir wollten einen tollen Abschluss der Saison haben! Der 1. Satz begann gut, wir waren deutlich in Führung. Doch die Gegner holten auf und wir gaben Vollgas! Schliesslich gewannen wir den 1. Satz. Unser Team war beim nächsten Satz voll fokussiert. Doch wieder in der Hälfte des Satzes liessen wir nach, doch schnell fingen wir uns wieder und gewannen auch deutlich. Auch im letzten Satz konnten wir das Spiel souverän für uns entscheiden. Somit ist die Bilanz unserer U17 2 Meisterschaft: 10 Spiele, 10 Siege!
VIVA!!!
Nadine 

Matchbericht 27.1.2018 (U17 2a)

VBC Thun- VBC Grosshöchstetten 3:0 (25:12, 25:16, 25:18)

Vor dem Match waren wir alle sehr gut gelaunt. Beim ersten Satz konnten wir schnell in Führung gehen, da unsere Anspiele sehr stark waren! Unser Trainer war zufrieden mit uns. Speziell war es vor allem das wir nur acht Spielerinnen waren. Sonst waren wir immer neun oder mehr Spielerinnen. Trotzdem konnten wir gute Stimmung neben dem Feld aufbauen! Das ist immer sehr hilfreich. Unsere Konzentration war im zweiten Satz nicht so gut wie im ersten Satz. Das sah man auch an der Punktzahl. Doch mit Willensstärke konnten wir den Satz trotzdem gewinnen. Auf ging es in den dritten Satz und somit auch in den letzen Satz! Mit voller Motivation gingen wir in Führung, den wir auch beibehalten konnten. Unsere Smashs waren sehr sicher und deshalb konnten wir den Match gewinnen. Im grossen und ganzen war es ein Match der okay war, aber wir hätten noch mehr geben können.

Charlotta Stahl

Matchbericht 20.1.2018 (U17 2a)

VBC Thun a - VBC Bern 3:2 (25:21, 25:23, 15:25, 28:30, 15:3)

Mit einer halben Stunde Verspätung gingen wir in den ersten Satz. Wir waren nicht wirklich konzentriert, denn am Schluss wurde es sehr eng und wir gewannen nur knapp. Im zweiten Satz ging es ähnlich weiter und wir machten viele Eigenfehler, was dazu führte, dass es auch in diesem Satz keinen klaren Sieg gab. Unser Trainer hat die ersten zwei Sätze mit einem langen Lalalalala ... kommentiert :) Im dritten Satz wollten wir dann überzeugen, was uns leider nicht ganz gelang. Wir hatten keine präzisen Annahmen und konnten einfach nicht punkten, weshalb wir dann auch verloren. Danach wurde es sehr spannend. Im vierten Satz ging es nämlich zwischen beiden Mannschaften immer wieder mit den Punkten hin und her, so dass wir dann schliesslich bei 28:28 standen. Leider behielten wir die Nerven nicht bis zum Schluss und verloren diesen Satz ebenfalls. Schon etwas müde starteten wir dann in den letzten Satz, wo sich dann leider auch unser Kapitäin verletzte. Trotz alldem schafften wir es und gewannen! Wir freuen uns aufs nächste Spiel, wo wir hoffentlich wieder voll parat sind. VIVA!

Solène

Matchbericht 13.1.2018 (U17 2a)

Volero Aarberg - VBC Thun a 0:3 (14:25, 20:25, 14:25)

Wir begannen um 11 Uhr in einer kleinen Halle in Aarberg. Im ersten Satz starteten wir mit zu vielen Serviecefehlern und so ging Aarberg in Vorsprung. Doch wir blieben trotzdem dran. Als Yara ans Anspiel kam, holten wir einen Vorsprung von etwa zehn Punkten heraus. Wir gewannen dann den ersten Satz!

Zu Beginn des zweiten Satzes ging es schon besser; wir konnten wieder servieren und waren nicht mehr so nervös. Doch dann hatten wir einen Einbruch. Wir hatten Mühe mit den Annahmen und machten zu viele Eigenfehler. So holte Aarberg wieder auf und ging sogar in Führung. Nachdem wir das "Loufbene" aufgelöst hatten holten wir einen Punkt und so konnte Charlotta mit ihren Flatterbällen wieder ans Anspiel. Uns gelang es wieder aufzuholen und gewannen so den 2. Satz knapp.

Im dritten Satz ging wieder alles wie gewünscht. Aarberg hatte nicht mehr so grosse Chancen und so konnten wir den Match trotz tiefer Halle gewinnen!

Nina

Matchbericht 13.1.2018 (U15 1)

Volero Aarberg - VBC Thun 0:3 (14:25, 27:29, 21:25)

Den 1. Satz spielten wir sehr gut. Aber leider machten wir viel zu viele Servicefehler! Von den 14 Punkten, die Aarberg gemacht hat, verhauten wir 9 Services selber. Wir hätten also eigentlich 25:5 gewinnen können.

Auf den 2. Satz hin hat Rubä 4 neue Spielerinnen aufgestellt. Wir waren zwar immer voraus, mussten uns aber, im Unterschied zum 1. Satz, die Punkte richtig verdienen. Die Servicefehler nahmen zum Glück ab. Die Entscheidung des Satzes wurde hart umkämpft, doch wir gewannen trotzdem mit 29:27.

Den 3. Satz starteten wir konzentriert. Doch leider liess die Konzentration in der Mitte des Satzes nach und so konnte Aarberg gefährlich nahe aufrücken. Wir kämpften uns zum Sieg heran und gewannen auch diesen Satz mit 25:21 und somit das ganze Spiel mit 3:0!

Lisa

Matchbericht 12.1.2018 (U19 2c)

VBC Thun c - Oberdiessach 2:3 (23:25, 25:22, 26:24, 23:25, 9:15)

Wir waren alle sehr aufgeregt auf diesen Match. Wir starteten sehr gut in den ersten Satz und konnten einen Vorsprung von 10 Punkten herausholen. Wir zeigten unsere ganze Klasse. Doch dann hatten wir einen riesigen Durchhänger und Oberdiessbach konnte wieder ausgleichen und sogar mit zwei Punkten in Vorsprung gehen. Nun hatten auch wir uns wieder etwas gefangen und konnten noch mal aufholen. Am Schluss verloren wir diesen Satz leider sehr knapp.

Auch in den zweiten Satz starteten wir gut und konnten gleich einen Vorsprung herausholen, diesmal betrug er acht Punkte. Wie im vorherigen Satz hatten wir auch in diesem Satz einen Durchhänger und Oberdiessbach konnte den Anschlusspunkt machen. Diesmal hatten wir uns schneller gefangen und wir konnten den Satz für uns entscheiden. Der Start in den dritten Satz gelang uns dann weniger und wir mussten einen Rückstand von acht Punkten aufholen. Das gelang uns obwohl die Oberdiessbacher nur noch vier Punkte brauchten. Nach einem langen hin und her hatten sie den ersten Satzball, den wir abwehren konnten. Dank einer starken Serviceserie konnten wir diesen Satz für uns entscheiden.

Im vierten Satz waren wir immer etwas hintendrein und mussten aufholen was uns gelang. Wir holten zum 18:18 auf. Dann allerdings begann eine ihrer Spielerinnen Winkel zu schlagen, die wir uns nicht gewöhnt und wir nicht darauf vorbereitet waren. Dazu kam noch das wir unsere Service verhauten, die sonst unsere Waffen sind.

Den Start in den fünften Satz hatten wir total verschlafen und wir lagen zum Seitenwechsel 8:3 hinten. Auf der anderen Seite gelang es uns etwas besser und wir holten zum 8:8 auf. Dann begann ihre Spielerin wieder Winkel zu schlagen, die wir und nicht gewöhnt sind und so verloren wir diesen Match leider. Jedenfalls haben wir in diesem Spiel mehr Chance gehabt als im Hinspiel. Rubä war zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben gekämpft bis zu Schluss. Leider hat es dann halt nicht ganz gereicht.

Anna Chiara

SM-Quali 17.12.2017 (U15 1)

Volero Aarberg - VBC Thun (18:25, 12:25)
Köniz - VBC Thun (22:25, 16:25)
Münsingen - VBC Thun (9:25,18:25)

Als wir in der Halle ankamen, trafen wir unsere drei Spielerinnen von Oberdiessbach, und so war unser Team komplett. Wir waren alle sehr aufgeregt, weil es für uns ein wichtiges Turnier war. Mit viel Energie gingen wir in den ersten Satz gegen Volero Aarberg. Es war ein guter Satz, denn wir waren auf fast alle Bälle vorbereitet und munterten uns gegenseitig auf. Den ersten Satz brachten wir mit einer guten Leistung und einem Sieg hinter uns. Auch im zweiten Satz gewannen wir ebenfalls, obwohl wir auch ein paar weniger gute Ballkontakte dabei hatten.

Nach dem Sieg gegen Volero Aarberg spielten wir gegen Köniz. Zu Beginn machten wir viele Eigenfehler und wurden allmählich nervös, als es 21:21 unentschieden stand. Mit viel Konzentration kriegten wir jedoch die Kurve und gewannen auch diesen Satz. Im zweiten Satz wollten wir es besser machen, was uns im Endeffekt auch gelang und wir so das Spiel für uns entscheiden konnten.

Im letzten Match gegen Münsingen dominierten wir im ersten Satz klar mit super Anspielen. Nachdem wussten wir eigentlich schon, dass wir das Turnier gewonnen hatten und es war eher ein Ausspielen. Wir kämpften trotzdem bis zum Schluss und siegten. Danach war die Freude riesig und wir haben zuerst einmal gefeiert. Wir konnten es nicht fassen, dass wir die erste Qualifikation geschafft hatten. Das Turnier war für uns ein riesiger Erfolg und wir sind bereit für die zweite Runde. VIVA!

Solène

Matchbericht 9.12.2017 (U19 2c)

Oberdiessbach - Thun 3:0 (25:14, 25:17, 25:21)

Im erschtä Satz si mir zwar konzentriert gsi, aber üsi Gägner hei üs chli überrumplet. Si si aui viu euter gsi aus mir, hei viu meh Chraft gha u dür das o viu ä sterchärä Smash u Aspiu. Und drum hei mir dä Satz verlorä. Im zwöitä Satz si mir zwar parater gsi aber si hei würkläch sehr gueti Aspiu gha und da hei mir rächt viu Pünkt verschänkt. Aber mir hei ämu scho viu beser und sicherer gspiut aus im erstä Satz. Im dritä Satz hei mir eigentläch uf Ougähöchi mit dä Angerä gspiut und hei ä Füerig vo 20:14 chönnä ufbouä, aber dah vo dä Angerä när grad diä mit dä beschtä Aspiu isch a Service cho und mir diä fasch nid hei chönnä abnä hei mir am Schluss ou dä satz verlorä. Es isch zwar schad das mir nid hei chönnä gwinnä aber es isch ä sehr gueti Erfarig gsi und mir si stouz uf üsi Leischtig.

Yara Frank

Matchbericht 25.11.2017 (U17 2a)

VBC Grosshöchstetten – VBC Thun 0:3 (19:25, 18:25, 13:25)

Als wir in der Halle ankamen, wärmten wir uns gleich auf. Im 1. Satz konnten wir die ersten Punkte machen. Wir spielten am Anfang sehr gut. Doch mit der Zeit liess die Konzentration nach und wir spielten nicht mehr mit System. Wir gewannen den Satz trotzdem mit 25:19. Den 2. Satz spielten wir von Anfang an sehr gut. Doch wir passten uns zwischendurch ein bisschen den Gegnern an und unser Vorsprung wurde kleiner. Mit 18:25 gewannen wir den 2. Satz und freuten uns auf den 3. Diesen Satz spielten wir konzentriert und wendeten unser System besser an. Ausserdem machten wir weniger Servicefehler. Grosshöchstetten baute in diesem Satz immer mehr ab und machte uns den Sieg leichter. Also gewannen wir diesen Satz mit 25:13 und den ganzen Match in einer knappen Stunde.

Lisa

 

Matchbericht 24.11.2017 (U19 2c)

VBC Thun - VBC Münsingen 3:1 (23:25; 25:12; 25:15; 25:12)

Mir hei dr VBC Münsige 3 zu 1 chönne schla! Dr erscht Satz hei mir knapp verlore mit 23 zu 25. Mir si im erste Satz rächt unkonzentriert gsi und drum isches zersch nid so eifach gsi für üs. Mir hei üs rächt druf müesse istelle dass oft zwöiti Bäll si überecho und dass üsi Gägner rächt unberächebar si gsi. Aber im 2. Satz womer 25 zu 12 hei gwunne, heimerse scho düttlech besser chönne läse und drum ou düttlecher dominiert und dä Satz guet chönne is Trochene bringe. Obwohl mir immer no chli Müeh hei gha mit de länge. Aber üsi Fähler si immer weniger worde. Im 3. und 4. Satz heimer üses Höch grad chönne witerzie und so heimer dr Mätch souverän gwunne. VIVA!

Yara

Matchbericht 22.11.2017 (U15 1)

VBC Köniz - VBC Thun 0:3 (12:25, 22:25, 10:25)

Am Mittwoch hatten wir ausswärts gegen Köniz Match. Unser Ziel war, dass die Gegnerinnen maximal 15 Punkte erspielten. Den ersten Satz gewannen wir. Der Satz war ok aber wir waren nicht sehr zufrieden mit unserer Leistung. Im zweiten Satz waren wir nicht sehr konzentriert und machten viele Service Fehler und auch Smash Fehler. Es war immer sehr knapp aber am Schluss konnten wir doch noch den Satz gewinnen. Im dritten Satz hatten wir wieder alles im Griff und gingen schon früh in Führung. So gewannen wir auch diesen Satz und somit auch den Match.

Florence

Matchbericht 18.11.2017 (U15 1)

VBC Thun- VBC Münsingen (25:11, 25:12, 25:23)

Schon in der Halle angekommen, waren wir alle sehr konzentriert. Trotzdem waren wir ein bisschen aufgeregt. Das hat sich aber schnell gelegt. Schnell hatten wir einen ziemlich grossen Vorsprung, den wir auch bis zum Ende des 1. Satzes beibehalten konnten. Im 2. Satz konnten wir klar in Vorsprung gehen und behielten den auch bei. Wir konnten gut umsetzen, was unser Trainer von uns am Anfang erwartet hatte. Im 3.Satz verlief einiges nicht so gut. Wir mussten uns ein wenig mehr konzentrieren als vorher. Doch mit einem Time-out konnten wir auch im 3. Satz des Matches zeigen, was wir können! Es war ein sehr cooler Match!

Charlotta Stahl

Matchbericht 17.11.2017 ( U17 2a)

VBC Thun - VBC Burgdorf 3:0 (25:15, 25:18, 25:23)

Es war ein interessanter Match nicht nur weil wir spezielle Gegner hatten, sondern weil wir auch nicht wussten, wie stark Burgdorf ist. Im ersten Satz begannen wir gut. Trotzdem machten wir zu viele Eigenfehler und so konnten wir nie davon ziehen. Rubä nahm ein Timeout und sagte uns, dass wir unserem Gegner nicht mehr als 15 Punkte verschenken durften. Dies gelang uns perfekt (25:15). Im zweiten Satz wollten wir ihnen wieder nicht mehr als 15 Punkte geben was uns aber nicht ganz gelang. Eigentlich machten wir alle Punkte aber nicht nur die für uns, leider auch die für Burgdorf. Das heisst wir machten wieder viele Eigenfehler. Trotzdem gewannen wir diesen Satz! Im dritten Satz machte Burgdorf alles, damit sie nicht verlieren. Das merkte man vor allem an dem, dass sie mit mehr Druck smashten und manchmal schon den zweiten Ball übers Netz spielten. Wir wussten das dieser Satz schwierig wird und so freuten wir uns an jedem Punkt. Auch die Spielerinnen die draussen mitfiebern mussten, feuerten die Mannschaft an. Wir gewannen das Spiel trotz allem mit 3:0 ziemlich klar, auch wenn wir Burgdorf manchmal mehr als 15 Punkte gaben.

Nina

Matchbericht 11.11.2017 (u19 2c)

VBC Papiermühle - VBC Thun c  1:3 (22:25, 17:25, 25:14, 16:25)

Wir trafen uns alle bei der Halle um an unser erstes auswärts Spiel zu fahren. In der Halle vom VBC Papiermühle angekommen, wärmten wir uns ein. Vor dem Anpfiff waren wir alle etwas nervös, aber diese Nervosität legte sich nach den ersten Punkten die wir uns durch abwechslungsreiches Angreifen und durch einen stabilen Aufbau erkämpften. Doch unsere Gegner waren nicht zu unterschätzen! Sie hatten Mühe mit Finten und mit grundsätzlich kurz gespielten Bällen, doch sonst waren sie ziemlich gut in der Abnahme. Wir waren recht lange immer ähnlich gleich auf doch schlussendlich konnten wir den Satz holen!

Wir starteten voller Elan in den zweiten Satz! Wir nutzten es wieder aus, dass sie die kurzen Bälle nicht so gut abnehmen konnten und wir servierten auch mit viel Druck. Das Tüpfelchen auf dem i war aber, dass wir uns über jeden Punkt freuten, auf dem Feld, aber auch ausserhalb! So gewannen wir auch diesen Satz. Im dritten Satz war aber irgendwie nichts mehr so, wie es sein sollte. Wir nahmen ungenau ab und es gab sehr viele Missverständnisse. Wir verloren darum diesen zu 14!

Sina machte uns allen aber Mut und wir waren zuversichtlich, dass wir den vierten Satz gewinnen werden. Anfangs waren wir wieder gleich auf doch wir konnten im Service viel Druck aufbauen und auch auf dem Feld, klappte unser Zusammenspiel sehr gut. Wir siegten 16:25! Alles in allem war es ein super Match abgesehen von dem dritten Satz:)

Mira

Matchbericht vom 4.11.2017 (U15 1)

VBC Thun - Volero Aarberg (25:16, 25:9, 25:12)

Gestern hatten wir Match gegen das U-15 Team von Aarberg. Im ersten Satz spielten wir sehr konzentriert und gingen früh in Führung. Unser Ziel von 15 Gegenpunkten konnten wir knapp nicht erreichen. Im zweiten Satz machten wir wenige Eigenfehler und konnten viel Druck machen. Das zeigte sich auch im Resultat. Wir gewannen den zweiten Satz 25:9. Im dritten Satz konnten wir das Niveau halten und liessen uns nicht vom Gegner irritieren. Wir freuten uns auch sehr über jeden Punkt. Mit einem klaren 3:0 sind wir gut in die U-15 Saison gestartet. Es hat mega Spass gemacht!!
Florence

Matchbericht 03.11.2017 (U17 2a)

VBC Thun - Volero Aarberg 3:0 (25:11, 25:19, 25:18)

Wir waren schon sehr aufgeregt, als wir die Halle betraten weil wir nicht wussten welches Niveau unsere Gegner haben. Beim einwärmen waren wir dieses mal sehr konzentriert im Vergleich zu den anderen Spielen.
Im ersten Satz waren wir voll bei der Sache und wir gingen schnell in Führung. Diese konnten wir dann auch bis zum Schluss behalten. Während des zweiten Satzes waren wir nicht mehr so konzentriert doch mit ein bisschen Glück gewannen wir ihn trotzdem noch. Am Anfang des dritten Satzes waren wir ein wenig hysterisch. Doch gegen Schluss konnten wir den Satz gewinnen und somit auch den Match.
Livia Schwarz

Matchbericht 27.10.2017 (U19 2c)

VBC Thun c - Thun a 3:0 (26:24, 25:23, 25:16)

In der Halle angekommen, waren wir alle etwas unkonzentriert. Doch zum Glück legte es sich anfangs des ersten Satzes. Wir hatten schnell einen ziemlich grossen Vorsprung mit super Service. Doch als wir am Ende des Satzes nicht mehr konzentriert waren, holten unsere Gegner auf. Doch mit etwas Glück gewannen wir den 1. Satz. 

Im zweiten Satz, verlief einiges nicht gut. Wir haben zu viele Eigenfehler gemacht, was man auch schnell an der Punktzahl gesehen hat. Mit Willenskraft konnten wir auch im 2. Satz zeigen was wir können!

Im 3. Satz konnten wir klar in Vorsprung gehen und behielten den auch bei. Wir konnten gut Umsetzen was unser Trainer von uns am Anfang erwartet hat. Im grossen und ganzen war es ein Match der okey war, aber wir hätten noch mehr geben können. 

Charlotta Stahl

Matchbericht 20.10.2017 (U19 2c)

VBC Thun a / VBC Thun c  1:3 (22:25, 25:21, 17:25, 22:25)

mir si fouer freud a üse erst match cho gege angeri vom VBC. mir si super parat gsi u hei unbedingt wöue spiele. ufem fäud het mes chli gse das mir nervös si gsi u nid i üsere topform hei gspiut. der erst satz heimer zum glück gwunne. im zwöite satz isch üsi nervösität gstige immer meh lüt si cho u o üsi familiemitglider. mir hei dene wöue zeige was mer chöi doch da drus isch nüt worde u di angere hei der satz gwunne. im dritte u i vierte satz isch bi üs z päch gsi. öppe 8 nachenang heimer iz out gschlage. aber trotzdem heimer am schluss no ufghout u di zwöi letschte sätz o gwunne u si aus stouzi sieger hei gfahre

Teambericht Oktober 2017

Nach de Summerferie hei mir vo de Beachtrainings zu de normale Trainings it Halle gwächslet. Zersch hei mir üs wieder a Hallebode müess. gwöhnä, was aber ziemlech schnäu isch gange. Üs fröits, dass sich ds Team fasch nid veränderet het. Nach de heissgliebte Usdurtrainings ...;) hei sich Rubä u Sina öppis Nöis usdänkt: Seiligumpä u Suvaüebige. O wes nid aui gärn mache, bringts haut glich öppis. Am VBC Turnier hei mir 2 Matche ka u hei beidi gwunne. Mir si sehr stouz u glücklech, dass es trotz em "louf-bene", wo mängisch no chli verwirrt, klappet het. Mir fröie üs uf di Saison wo chunt u hoffe das mir Erfoug hei u das mir unverletzt u fit blibe.VIVA!

VBC Thun Turnier

Üses erstes Tunier vor Saison isch gut glungä. Mir hei aus ufgab gha, dass mir z laufpene, z drüü Schritt lösä und hingä uf äm Sächser z verschiebä guet mache. I gloub mir hei das gar nid schlächt umgsetzt. Für üs ischs ä gutä Uftakt fürt Saison gsi.

Mir aus Team dankä dä Organisatoren ganz fest, dass mir äs super Turnier ohni Problem hei chönä spielä. Mir freuä üs uf nächst Jahr. :) Merci, o üsnä Trainer wo üs dürä Summer dürä Kraftparcour triebe hei. Mir hei üs nid immer uf ä Kraftparcur gfröit, aber mir hei gemerkt das äs nötig isch. Drum si mir itz parat fürt Saison.

Mir fröiä üs riisig uf d Saison

Anna Chiara

Berichte Saison 2016/2017

Teambericht April 2017

Unser Team startete mit voller Energie in die ersten Matchs der Saison! Die ersten beiden Matchs gewannen wir voller Freude. Doch die Enttäuschung war dann umso grösser, als wir ein paar weitere verloren. Doch das gehört halt auch dazu. Schnell lernten wir auch deshalb mit Niederlagen umzugehen. Es folgten viele weitere Matche, in denen wir meistens zeigen konnten, was wir gelernt hatten (nicht immer aber oft ;)! Denn in den Trainings machten wir Fortschritte und lernten viel Neues. Es war trotz Anstrengung, für alle immer eine grosse Freude, jeden Montag und jeden Freitag ins Training zu gehen. Ich denke, wir alle freuen uns schon wieder auf weitere Matchs und natürlich zuerst jetzt einmal auf die weiteren Trainings, in denen wir hoffentlich viele Fortschritte machen werden, um dann wieder mit voller Energie und Willenskraft die darauffolgenden Matchs bestreiten zu können!!! 

Mira

Matchbericht 22.03.2017 (U15 1)

VBC Köniz-VBC Thun 3:0 (25:15, 25:4, 25:10)

Heute spielten wir unseren letzten U15-Match gegen Köniz. Der 1. Satz fing ziemlich gut an. Wir waren zwar nie in Führung, aber wir hatten sehr gut verteidigt. Köniz war mega stark in den Anspielen. Mit 15:25 für Köniz ging dieser Satz zu Ende. Mit viel Hoffnung starteten wir in den nächsten Satz. Aber leider wurden unsere Hoffnungen nicht erfüllt und Köniz zog mit über 15:0 davon. Der erlösende Servicefehler von Köniz bot uns die Möglichkeit vier Punkte zu machen. Doch leider konnte Köniz den Ball wieder zurückholen und wir verloren diesen Satz 4:25. Im 3. Satz führten wir am Anfang. Leider kamen wir nicht über 10 Punkte hinaus und verloren den Satz 10:25.

Lisa

Matchbericht 4.3.2017 (U15 1)

VBC Thun-VBC Köniz 0:3 (15:25, 17:25, 16:25)

Mir hei am Samstag gäg Köniz gspielt. Mir hei leider 3:0 verlore aber mir hei üses Ziel erreicht. Mir hei bi 2 sätz mindestens 15 pünkt chönne mache und bi eim sogar 17. Mir hättä chli chöne prezieser spiele und üsi Päss chli schöner. Aber süsch hei mir üs guet gschlage. Mir freue üs scho ufe nächscht Match gäg Köniz.

Matchbericht 4.2.2017 (U17 2c)

VBC Oberdiessbach - VBC Thun 2:3 (28:30, 25:15, 25:13, 16:25, 3:15)


Der 1. Satz fing ziemlich gut an. Bei 2:6 änderte es sich jedoch, wir liessen nach und Oberdiessbach holte auf. Wir spielten so, als wollte niemand den Ball annehmen. Glücklicherweise fand unser Team jedoch wieder ins Spiel zurück. Dieser Satz ging mit 28:30 an uns. Im 2. Satz hatten wir mehrmals Pech und das nutzten unsere Gegnerinnen aus. Nach dem 1. Timeout ging es schon etwas besser, trotzdem verloren wir diesen Satz. Im 3. Satz spielten wir nicht so konzentriert und machten zu viele unnötige Fehler. Es endete leider mit 25:13. Nachdem wir in den Sätzen mit 2:1 in Rückstand waren, haben wir uns für den 4. Satz viel vorgenommen. Wir spielten konzentriert und konnten gut auf drei aufbauen. Dieser Satz lief uns sehr gut und wir waren meist in Führung. Schliesslich endete dieser Satz 17:25 für uns. Also starteten wir in den 5. Satz. Wir führten von Anfang an und der Seitenwechsel folgte beim Spielstand von 2:8 für uns. Das Glück war in diesem Entscheidungssatz auf unserer Seite. Wir gewannen also deutlich 3:15 und somit das Spiel 2:3!! Lisa

Matchbericht 3.2.2017 (U17 2c)

VBC Frutigen - VBC Thun 2:3 (20:25, 25:10, 16:25, 25: 22, 8:15)


Am fritig hei mir gäge frutigen gspiut. Ig bi ziemläch ufgregt gsi, abr trotzdem hani mi ufe match gfröit. Dr 1. Satz hei mir klar gwunne! Bim 2. Satz simr nüme so konzentriert gsi und wägä däm hei mir ner höch verlore.dr 3. Satz isch super gsi u mir hei ne chönne gwinne! im 4 Satz si si ner ume besser gsi aus mir, wöu mir müed si worde u nüme so parat si gsi.Abr im 5. Satz hei mir üs ner zeme gno u zeigt was mir chöi! Es isch ä hammer Match gsi!!! Charlotta

Matchbericht 28.1.2017 (U17 2c)

VBC Thun c - VBC Münsingen 0:3 (25:27, 21:25, 8:25)

Für das heutige Spiel gegen Münsingen haben wir uns viel vorgenommen. Im 1. Satz konnten wir gleich 6:0 davonziehen. Doch schon nach dem ersten Timeout fand Münsingen immer besser ins Spiel. Der Rest des Satzes war sehr ausgeglichen und mit etwas Pech verloren wir 25:27. Wir waren enttäuscht und wollten es im 2. Satz noch besser machen. Wir spielten konzentriert und bauten meistens auf drei auf. Es gelang uns nicht, im entscheidenden Moment in Führung zu gehen. Bei 18:19 verloren wir den Anschluss und machten bis zum Satzende keinen Punkt mehr. Im 3. Satz spielten wir unkonzentriert und nervös. Münsingen führte schon voraus und wir verloren 8:25. Dank dem wir kaum Servicefehler machten, konnten wir beim ganzen Spiel gut mithalten.

Lisa

Volleyturnier vom 22.1.2017 U15 SM - Quali

Am 22.01.2017, durften wir mit dem U15 1 Team, an die SM-Qualifikation in Bern.
Wir waren alle ein bisschen aufgeregt!

Unsere ersten Gegner waren Volero Aarberg:
Der 1. Satz verlief ziemlich gut, doch wir hätten es noch viel besser machen können. Wir gewannen ihn trotzdem..... Im 2. Satz waren wir nicht wirklich konzentriert und verloren diesen leider. Im 3. Satz hatten wir ziemlich schnell einen grossen Vorsprung, doch am Ende des Satzes wollte der letzte Punkt einfach nicht gelingen. Aarberg holte immer mehr auf. Zum Glück gelang es uns dann doch noch einen letzten Punkt zu erzielen. Den 4. Satz gewannen wir auch noch, doch ganz zufrieden waren wir nicht weil wir alle selbst wussten, dass das nicht eine suuuuuper Leistung war.

Nach einer Pause spielten wir auch schon wieder ein, für den Match gegen Köniz. Schon beim Einspielen merkten wir, dass wir sehr starke Gegnerinnen haben: Wir wussten vom letzten Match gegen Köniz schon, dass sie sehr starke Anspiele und Smashs haben, trotzdem war es ein kleines Aufwachen nach dem ersten Service. Sie kamen zum Teil sehr stark übers Netz und ein paar haben auch geflattert. Nicht anders war es bei den Smashs..... Doch irgendwie konnten wir doch mehrere schöne Punkte erzielen. Wir gewannen den 1. Satz nicht, aber immerhin erzielten wir 15 Punkte.  Im 2. Satz jedoch, waren wir alle ziemlich unkonzentriert und wahrscheinlich auch schon nicht mehr ganz "top-fit"! Wir konnten Köniz nicht viel Widerstand leisten und verloren den Satz. Der 3. Satz war schon etwas besser als der 2. doch auch nicht so, dass wir Köniz Druck machen konnten. Auch da verloren wir und somit war die SM für uns beendet bevor sie überhaupt begann!

Doch trotz allem ist es immer wieder eine tolle Erfahrung gegen sehr starke Gegner spielen zu können und ich denke wir alle freuen uns schon auf den nächsten Match gegen Köniz!
mira und jana

Matchbericht 18.1.2017 (U17 2c)

Sotto-Simme - Thun 3:1 (18:25, 25:18, 26:24, 26:24)

Mit viel Selbstvertrauen und hohen Erwartungen  fuhren wir am Abend nach Erlenbach. Der letzte Match haben wir nämlich gewonnen. Um 18.30 war Anpfiff. Den ersten Satz konnten wir dann auch gewinnen. Im zweiten Satz sah es umgekehrt aus und wir verloren den Satz. Im dritten Satz wurde es spannend, denn es war ziemlich ausgeglichen. Obwohl unser Spielaufbau besser war verloren wir diesen Satz sehr knapp. Beim vierten Satz starteten wir, dank Charlottas schönen Anspiels sehr gut. Wir waren 8:0 in Führung. Wir wurden jedoch immer nervöser und machten je länger je mehr Eigenfehler. Sotto-Simme kam immer wie näher und leider mussten wir den Sieg Sotto-Simme geben. Wir waren alle ziemlich enttäuscht. Aber wir haben damit auch etwas gelernt.
Nina

Teambericht Januar 2017

Unsere erste Saison begann gut, wir gewannen unsere ersten zwei Spiele gegen Thun b. Dann folgten leider ein paar Niederlagen. Doch am 10.12.2016 war es dann soweit, wir gewannen unser drittes Spiel gegen Sotto-Simme. Doch leider verletzten sich in dem Spiel Ivona und Tamara. Wir wünschen ihnen gute Besserung und hoffen, dass sie bald wieder spielen können! Das harte Training hat sich also gelohnt. Wir danken unseren super Trainer Sina und Rubä, dass sie sich zwei mal in der Woche Zeit nehmen, uns durch die Halle zu jagen. Danke auch an unsere super Fans! Anna Chiara und Nadine

Matchbericht 10.12.2016 (U17 2c)

Thun - Sotto-Simme 3:1 (25:21, 25:22, 13:25, 25:21)

Unser Match gegen Sotto-Simme begann um 11.30 Uhr. Im ersten Satz sind wir gut gestartet, sind dann aber plötzlich in Rückstand geraten. Erst gegen Schluss des ersten Satzes haben wir die Führung übernommen und schliesslich 25:21 gewonnen. Das Spiel im nächsten Satz lief ziemlich ausgeglichen. Leider verletzte sich eine Spielerin von Sotto-Simme am Fuss und konnte nicht weiter spielen. Guäti Besserig! Mit knappem Vorsprung gewannen wir auch den zweiten Satz. Unser Zusammenspiel klappte im dritten Satz nicht mehr so gut, so dass wir diesen deutlich mit 13:25 verloren haben. Die Gegnerinnen punkteten auch im vierten Satz zu Beginn gut. Beide Teams kämpften um jeden Ball! Wir haben alles gegeben und gewannen 25:21. SIEG!!! Nadine

Matchbericht 25.11.2016 (U17 2c)

VBC Thun c - Volley Oberdiessbach 1:3 (12:25, 23:25, 25:22, 15:25)

Das ganze Team war nervös, weil es das erste Mal war dass wir gegen das starke Team von Oberdiesbach spielten.Anfangs spielten wir nicht so gut wie wir eigentlich konnten und verloren deswegen den ersten Satz. Mitte des zweiten Satzes fanden wir unser Mut wieder und holten auf. Wir haben ihn knapp verloren. Den dritten Satz jedoch gewannen wir! Im letzten Satz haben wir dann leider sehr knapp verloren 22:25. Wir haben zwar verloren, aber es war ein spannender Match und wir haben es ihnen nicht leicht gemacht. Ivona Udovčić

Matchbericht 19.11.2016 (U15 1)

VBC Thun - Volley Köniz 0:3 (10:25, 19:25, 16:25)

Am Samstag Morgen haben wir uns alle um viertel vor zehn in der Halle besammelt, um vor dem Match gegen Köniz noch ein wenig zusammen als Team spielen zu können. Es war nämlich unser erstes Spiel, als U15 1 Team zusammen gewürfelt aus dem Oberdiessbach-Team und Thun. Um ca. 20 nach 10 haben wir uns dann eingewärmt. Wir waren alle total aufgeregt denn unsere Gegnerinnen waren sehr stark wie sich herausgestellte. Im 1. Satz waren wir alle unsicher und nervös, deshalb haben wir diesen 25:10 verloren. Köniz war aber auch sehr stark, sowohl im Anspiel als auch grundsätzlich im Spiel. Im 2. Satz ging es schon besser, wir waren nicht mehr ganz so aufgeregt und darum ist unser Zusammenspiel auch viel besser gelungen und das wiederum hat dazu geführt, dass wir doppelt so viele Punkte erzielt haben wie beim 1. Satz. Im 3. Satz lief es anfangs sehr gut, wir waren sogar in Führung. Doch Köniz hat uns dann in der Mitte des Spiels wieder überholt und wir haben ein bisschen nach gelassen mit dem Erzielen der Punkte. Natürlich ist es immer ein wenig enttäuschend nicht zu Siegen, doch zum 1. mal als solches Team, haben wir diesen Match zusammen gut gemeistert. Mira

Matchbericht 18.11.2016 (U17 2c)

VBC Thun c - VBC Frutigen 2:3 (22:25, 11:25, 25:18, 25: 23, 11:15)

Am Freitag hatten wir Match gegen Frutigen. Um 19.00 begann der Match. Frutigen und wir waren eigenlich sehr ausgeglichene Teams. Denn im ersten Satz war es sehr knapp. Nur um wenige Punkte haben wir verloren. Im zweiten Satz wurden wir nervös und einbisschen unkonzentriert. Das führte dazu das wir auch diesen Satz veloren. Aber im dritten Satz wollten wir gewinnen. Wir spielten zum Teil sehr ruhig und wir gewannen den Satz. Der vierte Satz war auch nicht so nervös, wir haben eigentlich auch immer auf drei gespielt. Auch den Satz haben wir gewonnen. Aber im fünften Satz wurden wir wieder nervös, weil wir wussten dass es nur noch auf 15 ging. Dadurch haben wir auch Anspielfehler gemacht... Der ganze Match war eigentlich ausgeglichen. Immer wenn es knapp war wurden wir sehr nervös und konnten uns nicht mehr so konzentrieren. Weil es so knapp war waren wir natürlich sehr enttäuscht, dass wir verloren haben. Florence

Matchbericht 12.11.2016 (U17 2c)

VBC Münsingen  - VBC Thun c 3:0 (25:18, 25:13, 25:18)

Im Match gägä Münsigä hei mir i drü Sätz verlorä. I gloub es isch nid vür aui grad dr bescht Tag gsi. Im erschtä Sats si mir gloub zersch chli überrascht gsi, wüu d Münsiger Modis si so zimläch unberächäbar. Si si rächt schtarch was Churtsi Bäu wiä Fintänä a geit. Äbä wiä gseit es isch nid vür aui dr bescht Tag gsi und ig gloub das mir aui o chli nervös si gsi und das het mä im Spiu o gmerkt. Mir hei nid höch gschpiut und hei üs fasch nüt getrout. Im drittä Sats häts fasch no öpis chönnä wärdä aber so unberächäbar wiä si si gsi het das haut o nid klappet. Aber wiä jedä Match isch es ä gueti erfahrig. Yara

Matchbericht 14.10.2016 (U17 2c)

VBC Thun c - VBC Thun b 3:1 (25:17, 18:25, 26:24, 25:17)


Mir hei üs am 5i im Rössli troffe um d'Videoanalysen azluege vom Zieschti. När simer id halle glofe und hei üs igwermt. Mir hei dr 1. Satz gwunne u dr 2. verlore. D'Gägner si im verglich zum Zieschti stercher worde. Därum heimer 4 Sätz ka. Hei aber när glich 3 zu 1 gwunne. Mir hei immer no chli zweni JA grüeft u derfür isch d'ufstellig besser gsi. Mir hei spass ka und wärde its de me ah üsere Technik schaffe das mer bim nächschte Match besser si. Tamara

Matchbericht 11.10.2016 (U17 2c)

VBC Thun b - VBC Thun c 0:3 (22:25, 21:25, 19:25)


Mir hei am zischtig 3-0 gwunnä. Mir si aui sehr ufgregt gsi, hei üs aber sehr gfröit. Im 1. Satz hei mir z wenig "JA" grüäft, ds hei mir aber im 2. und 3. Satz besser gmacht. Am ändi hei mir no aui zämä besprochä was mir guet gmacht hei u was mir no verbessere chöntä. Mir hei aui sehr viu Spass gha, u fröiä üs scho ufä nächst Match. Charlotta

Teambericht Oktober 2016

Die Saison fing mit unseren ersten Trainings in der U15 Mannschaft an. Anfangs war noch alles neu doch mit der Zeit haben wir uns an die neuen Trainer, an die neue Halle und zum Teil auch an die neuen Spielerinnen gewöhnt. Wir haben bis zu den Turnieren sehr hart trainiert und mussten in kurzer Zeit sehr viel lernen. Dann ging es los mit unserem ersten Turnier in Thun. Wir waren alle sehr aufgeregt, freuten uns aber zugleich. Wir endeten zwar auf dem letzten Platz, aber es war trotzdem eine grosse Erfahrung für uns. Wir freuten uns schon aufs zweite Turnier welches dann auch sehr schnell folgte. Das zweite Turnier in Münsingen verlief dann eigentlich auch sehr gut und ein paar Wochen später gingen wir dann auch schon ans dritte Turnier in Visp (wir gewannen dort unseren ersten Match). Gegen Ende des Turniers waren wir nicht so gut wie wir eigentlich könnten, weil wir auch schon müde waren. Dass die ganzen Turniere und alles andere so gut verlief haben wir auch unseren Trainer Rubä und Sina zu verdanken. Wir freuen uns schon auf die neue Saison und hoffen dass sie auch so gut läuft wie diese! Solène